Susi, was hast du nur angerichtet…

Oh Oh Oh… Susi, hat dein loses Mundwerk mal wieder dazu geführt, dass Menschen denken du wärst ein bösartiger Mensch? Mit meinem letzten Post, habe ich für Diskussionen gesorgt… Ich muss hier wohl mal ein bisschen was klar stellen…

Typisch Susi

Mein letzter Blogpost war vielleicht etwas hart formuliert und für Menschen, die mich nicht kennen vielleicht auch etwas zu pauschalisiert. Ich bin eben kein Mensch, der super freundlich schreibt oder gar etwas schön redet, sondern: Meine Gedanken kommen einfach nur aus mir raus! #sorrynotsorry

Es ist nicht so, dass der ganze Süden nur aus stehengebliebenen Bauern besteht. So wollte ich das auf keinen Fall rüber bringen – sondern ich rede hier von vielen Erfahrungen die unter anderem meine Freunde und ich gesammelt habe, mit vielen Leuten, die in der ländlichen Gegend zwischen Bodensee und Stuttgart leben. Klar ist das dörfliche Leben einfach ein bisschen anders. Ich habe das alles auch nur auf die Städte in denen ich bereits gelebt habe bezogen. Diese sind alle sehr nah beieinander und haben zwischen 5.000 und 8.000 Einwohner. Größere Städte wie beispielsweise Tübingen, Stuttgart oder Konstanz liebe ich ❤

Mich hat zum Beispiel dieses Flüchlings- und AfD-Thema seit den Wahlen aus meinem Heimatort sehr beschäftigt, wie die viele Leute aus der Gegend auf das alles reagieren und wie viel Prozent dort tatsächlich die AfD und NPD wählen… und so kamen diese ganzen Worte aus mir, weil das Verhalten dieser Leute für mich sehr peinlich ist. Ich sehe auch hauptsächlich irgendwelche hetzenden Posts, von Leuten, mit denen ich teilweise tatsächlich richtig oft abgehangen bin. Das ist traurig und solche Leute lösche ich aus meiner Liste. Ich will mit diesen Menschen nichts zu tun haben.

Idioten gibt es überall, ja.

 

Ich wollte niemand das Landleben schlecht reden oder Menschen aus anderen Regionen damit sagen, dass die Schwaben nur dumme verschlossene Hinterwäldler sind. Nein. Ich habe auch nur verglichen. Vielleicht etwas härter als die meisten Menschen es gern hätten. Aber man muss auch dazu sagen, dass Menschen, die das vielleicht noch nie so erlebt haben wie ich,  es vielleicht einfach auch nicht unbedingt besser wissen. Was man nicht kennt, kann man auch schlecht beurteilen…

Es gibt auch ganz wundervolle Menschen in meiner Heimat, die zum Beispiel auch ein richtiges „Ich bin ewig mit meinem Freund zusammen, verheiratet, kaufen dann ein Haus und bringen Kinder zur Welt“-Leben haben. Man muss nicht immer „anders“ sein oder mehrere Erfahrungen sammeln in meinen Augen. Aber genau diese Menschen mag ich so, weil sie mich auch nehmen wie ich bin, auch wenn sie alles nicht super toll finden, was ich so mach, muss auch keiner, aber sie freuen sich wenn sie mich sehen und sind nett zu mir, ohne abwertend zu sein. Davon gibt es einige, aber nicht alle sind so…

Von meinen wahren Freunden brauch ich gar nicht reden, bei ganz wenigen wünsche ich mir mehr Offenheit, aber sie sind nun mal so und ich komm damit wirklich klar, solange sie mich weiterhin so nehmen wie ich bin, ist ja auch alles gut.

Ich glaube einfach, dass manche einfach weniger wert drauf legen, wie tolerant und offen Menschen sind, weil sie es vielleicht nicht brauchen, vielleicht nicht so aufmerksam sind wie ich es bin, vielleicht ihre Freundeskreise haben und da nicht deutlich raus kommen… Da merkt man von dem Schubladendenken der anderen ja recht wenig, was ja auch völlig ok ist, nicht jedem ist das so wichtig wie mir. 

Das „Dorfleben“ hat natürlich auch seine Vorteile, ich kann mit Sicherheit behaupten, dass ich beispielsweise eine ganz tolle und freie Kindheit hatte, immer das Haus verlassen konnte um draußen zu spielen und meine Eltern sich keine Sorgen deshalb machen mussten…

Fazit der ganzen Sache:

Jeder sollte sein Leben leben wie er es für richtig hält. Ich muss nichts mehr mit intoleranten Menschen zu tun haben und nehme das auch nicht hin. Ich bin wie im Blogpost davor, immer noch super glücklich darüber, nicht mehr von so vielen Menschen, mit denen ich diese „negativen“ Erfahrungen machen durfte, als Nachbarn oder in meinem Umfeld zu haben. Ich muss hier in Lingen keine Diskussionen über Toleranz führen, dass macht das Leben so viel einfacher 🙂

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. evabensia sagt:

    XD Allein der 1. Satz könnte von mir sein. Mir wird auch immer gesagt, wenn ich mit wem bei Whatsapp oder so schreibe ich wäre zu ernst und eine Spaßbremse und frage mich dann immer was die Leute haben! XD

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s