Mein Jahr 2016

das Leben der Susi, Feelings

Was war das für ein Jahr? Wie viel habe ich bitte erlebt? Und was für krasse Veränderungen habe ich durchgemacht? Heute schreibe ich mal ein bisschen über mein 2016.

Diesen Blogpost habe ich schon vor ein paar Wochen geschrieben, aber ich habe ihn immer und immer wieder überdacht und etwas überarbeitet. Es ist bereits auch schon der 10. Januar und ich hab mir ein bisschen Auszeit gegönnt, sowohl hier als auch auf Instagram war ich weniger aktiv als sonst…

Es ist wirklich unglaublich was ich alles erlebt und geändert habe in meinem Leben. Ich versuche das ganze irgendwie nochmal etwas zusammen zufassen und irgendwie lässt sich das alles noch nicht so verarbeiten wie es sollte… Es ist ein etwas persönlicher Blogpost, denn mein Jahr lässt sich nicht anders zusammenfassen.

2016.jpg

Januar, Februar und März

Was in diesen drei Monaten sich alles verändert hat, lässt sich gar nicht kurz zusammenfassen. Ich habe im Januar angefangen für EMP zu bloggen und gleich darauf gab es sogar ein Vorstellungsgespräch für meinen aktuellen Job. Damals habe ich einen Blogpost hierzu geschrieben, der damals einfach aus mir raus musste. HIER kannst du ihn lesen. Das hat auf jeden Fall mein Leben komplett verändert. Es wurde Zeit so einen Schritt zu gehen.

Ich hatte in der Zeit eine für mich sehr wichtige OP die meine Lebensqualität unglaublich verbessert hat und ich bin froh, es gemacht zu haben.

Zur selben Zeit wurde leider bei meinem Dad Krebs diagnostiziert. Es war wirklich eine sehr harte Zeit die uns monatelang belastet hat bzw. immer noch belastet. Vor allem mich, weil ich wusste ich ziehe bald weg und kann dann nicht mehr so einfach für meine Familie da sein. Ich habe deshalb die Zeit bis zum Umzug genutzt und war extrem oft in der Klinik und habe meine Familie die ganze Zeit unterstützt. In solchen Zeiten lernt man sein tatsächliches Limit kennen und zu was man fähig ist…

April, Mai, Juni

Meine Wohnungssuche. Es ist gar nicht so stressfrei eine Wohnung über 630km entfernt zu finden. Ich hatte jedoch trotzdem Glück und habe zeitnah eine Wohnung bekommen und musste tatsächlich nur ein Wochenende in Lingen verbringen.

In der Zeit hat sich auch jemand ganz ungewollt in mein Leben geschlichen und das war alles andere als geplant…

Am 10.06. hatte ich bereits meine Abschiedsparty. Die war wirklich toll. Gutes Essen, viel Gin Tonic für mich und tolle Menschen, die ich manchmal unglaublich vermisse. Am 16.06. dann mein Abschied im Unternehmen, kurz: Der auch echt alles andere als einfach für mich war. Mein Umzug war dann auch direkt im Anschluss.

Mein erstes Mal Comic Con und das sogar in Stuttgart. Ein super toller Tag. Vor allem auch noch mit Dori, der dann nach Australien abgehauen ist.

Juli, August, September

Mein Start bei EMP. Ich hab mich direkt wohlgefühlt. Die Kollegen, die Arbeit, das Unternehmen. Es passt einfach.

Ich war viel unterwegs. Vainstream, Free for All Festival, Suicide Squad Premiere in Berlin, Kurztrips nach Holland, Heimatbesuche, Gamescom, Irland, Konzerte, Videodreh bei den Cinekeeper in Dortmund, Radio Nukular…

Schließlich musste ich für mich einfach feststellen, dass eine Fernbeziehung über 600km mit jemanden der genau so viel um die Ohren hat wie ich nicht funktioniert…

…und dann kam Bumblebee. Bumblee und seine Geschwister wurden ohne Mutter gefunden und haben ein neues zuhause gebraucht. Jimmy hat ja schließlich dringend einen neuen Kumpel gebraucht und er ist einfach unser neues Baby ❤

Ich hatte Ende September nochmal eine OP und war deshalb oft zu Voruntersuchungen und dann zur OP im Süden. Deshalb habe ich auch im September sehr viel mit meine Freunden und meiner Familie verbracht.

Im September habe ich auch die 10k Follower auf Instagram erreicht. Vielen Dank dafür ❤

img_0740

Oktober, November und Dezember

Meine Schwester war zu Besuch. Wir hatten eine tolle Zeit. Einen Blogpost dazu gab es auch. HIER kannst du mehr dazu lesen.

Ich war wieder viel unterwegs. Holland, Hamburg, Konzerte, Heimatbesuche zur Nachkontrolle, Comic Con Dortmund, Partys, Oosterik, Köln, Düsseldorf, Münster…

Es hat sich viel verändert. Ansichtssachen. Freunde. Hobbys. Haarfarben. Ich finde mich seit ich eben nicht mehr meinen spießigen Job habe wieder. Ich bin jetzt ich selbst und kann mich ausleben. Es ist toll so viel unterwegs zu sein, ich kann zwar dann weniger zocken, aber ich treffe viele Menschen, sehe viel und freue mich einfach.

Das Jahr war auf jeden Fall eine einzige große Reizüberflutung für mich und ich bin mir sicher, ich habe unglaublich viel vergessen. Diese kurze Zusammenfassung reicht einfach nicht aus… Durch meinen Jobwechsel und Umzug hat sich so viel verändert und ich fühle mich unglaublich wohl. Zwar war ich dieses Jahr nicht wirklich im Urlaub, aber das habe ich aufgrund der vielen Erlebnissen gar nicht gemerkt. Trotzdem bin ich urlaubsreif. Ich freue mich auf etwas Entspannung im neuen Jahr, zumindest wenn ich am Strand liege und mir Sonne gönne 🙂

Ich freue mich auf 2017 und bin mir momentan sicher, dass 2016 mit Erlebnissen nochmal getoppt werden kann.

Was war dein Highlight in 2016?

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s