Big in Japan – Die Vorbereitung

Travel

Am hilfreichsten ist es wohl, die Japan-Reihe mit den Vorbereitungen zu beginnen. Es werden noch viele weitere Blogposts nach und nach dazu folgen. Wie du dich auf den Urlaub vorbereiten kannst, findest du hier.

Vorab: In diesem Beitrag sind externe Links enthalten. Ich habe diese Reise komplett selbst bezahlt und bekomme hierfür keine Provision oder ähnliches. Trotzdem muss ich den Beitrag mit Werbung markieren.
Werbung

Dauer und grobe Route festlegen

Es ist nämlich für die weitere Planung ausschlaggebend. Verlässt du überhaupt Tokio? Bist du viel mit dem Shinkansen unterwegs? Bist du 7, 14 Tage oder sogar noch länger richtig on Tour? Sobald du das festgelegt hast, kannst du in die weiteren Vorbereitungen einsteigen.RoutenplanungDeine Route kannst du selbst bestimmen. Mit Maps kannst du ganz einfach die Fahrten per Shinkansen einsehen und dir einfach Gedanken machen, wie lange du in welcher Stadt/Region bleiben möchtest. Zu unserer Route wird es einen separaten Blogpost geben.

Japan Rail Pass bestellen

Wenn du Tokio verlassen willst, ist der Japan Rail Pass unumgänglich. Du kannst damit günstig per Shinkansen und anderen JR-Transportmitteln reisen. Wir haben uns für die 14-tägige Variante entscheiden, da wir auch in Tokio alles mit den JR-Lines gemacht haben. Teilweise sind auch Fähren und Busse inkl. und somit mussten wir wirklich nur 2-3 Tickets zusätzlich lösen.

Den Japan Rail Pass kannst du hier bestellen

Wichtig: Du bekommst nicht direkt den Rail Pass zugeschickt, sondern einen Gutschein. Dieses kannst du dann am Flughafen gegen den Rail Pass umtauschen und dort wird dann das genaue Startdatum vermerkt.

Sim-Karte bestellen

Wir wären ohne Sim-Karte aufgeschmissen gewesen! Allein schon vegane Restaurants zu finden oder die Zugverbindungen: Ohne die Sim-Karte wär das nicht so einfach möglich gewesen und ganz ehrlich: Die 40 € kann man einfach investieren. Du hast unbegrenztes Datenvolumen für die kompletten zwei Wochen. Dafür musst du nur deine Sim-Karte am Flughafen kurz tauschen, die Einstellungen (Anleitung ist dabei) vornehmen, kurz den Flugzeug-Modus ein-/ausschalten und schon kannst du loslegen. Die Sim-Karte kannst du zusammen mit dem Rail Pass bestellen. 

Den Reisezeitraum festlegen

Natürlich wollen die meisten Leute zur Kirschblüte nach Japan reisen, aber du solltest bedenken, dass es teuer und voller Touristen zu dieser Zeit ist.

Genau aus diesem Grund haben wir uns dagegen entschieden und sind komplett außerhalb der typischen Reisesaison nach Japan und zwar vom 12. bis zum 26.02. Processed with VSCO with hb2 presetNatürlich ist es zu dieser Zeit nicht warm in Japan, es blühen nur wenige Bäume/Blumen, man muss sich warme Kleidung mitnehmen und es kann durchaus sein, dass es vielleicht auch mal kurz schneit, aber der Vorteil ist: Man hat seine Ruhe, es ist wirklich nicht viel los, man bekommt Hotels günstiger, die Züge sind nicht immer ausgebucht und man kann alles besuchen, ohne Wochen oder Monate vorher alles zu buchen. Wir waren dadurch sehr flexibel und das Wetter war trotzdem vollkommen in Ordnung, es hat genau einmal kurz geschneit, mit der richtigen Kleidung, hatten wir keine Probleme und sogar mehrmals Sonnenschein.

Erkundige dich über Japan

Ja, nicht alles was wir in Deutschland machen, ist auch gerne in Japan gesehen. Wie zum Beispiel in der Öffentlichkeit überall trinken und essen oder überall Mülleimer zu finden. Du musst dich damit auseinander setzen, dich darauf einlassen und es vor allem respektieren. Ich wusste schon einiges vorher über Japan, weil ich seit meiner frühen Kindheit großer Fan bin, aber das eine oder andere Besondere, habe ich auch erst kurz vorher erfahren, weil ich mich relativ wenig auf Japan vorbereitet habe.

Die ersten Nächte im Hotel buchen

Ich buche sonst meine Unterkünfte immer vor Ort, allerdings fühlt man sich erstmal besser, wenn man sich um die ersten 3-5 Nächte nicht kümmern muss und da wir sowieso direkt fünf Nächte in Tokio waren, haben wir uns auch ein paar Wochen vorher ein Hotel ausgesucht und gebucht. So ist viel entspannter.747a6a388523c1902fbea7e510ddbd48

So, für viele andere Themen, gibt es noch viiiiiele andere Blogposts. Hast du hierzu noch Fragen? Lass gerne einen Kommentar da!

Viel Spaß bei der Vorbereitung!

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Big in Japan – Die Vorbereitung

  1. Ich bin richtig auf deine weiteren Blogposts gespannt.
    Was die Vorbereitung angeht, kann man das ja auch gut auf Reisen in andere Länder anwenden finde ich.
    Es hat total Spaß gemacht deine Reise auf Instagram zu verfolgen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s